Nov 24 2012

Vater- Sonett – für mich – von meiner Tochter

Vater- Sonett

Wenn aller Stress im Leben ruht/ Wenn unterbrochen Wut und Last,
Dann ist es, weil ich das gewollt/ und glücken soll mir dieses fast.
Es ist für das Geschenk bestimmt/ das Gott uns sand auf unsre Erd‘
für Frauen war dieses gedacht/ und hat sich brav mit ihn‘ vermehrt.

So soll er nun das Glück erfahren, das man durch Kinder oft erfährt-
Der Vater kriegt Gebasteltes, das er tatsächlich nun verehrt.
Doch wenn die Kinder werden groß/ wird mehr erwartet, denn ein Bild,
doch steckt mehr Liebe hinter dem, was oft als ungenügend gilt.

So sage ich, ich danke dir und hoff du nimmst es nicht so schwer,
dass nicht sehr teuer dieses war, doch mit viel Mühe- für Papa.
Denn hat er doch so viel getan, das Größte, nun, das Beste, ja!

Und auch wenn schwierig Vieles ist, wenn Streit und Tränen es beschatten,
es gab Tage voller Trist/ doch überwiegt das Gute, das wir hatten.
Und immer war er für mich da- der gute Alte: mein Papa.

Deine G….

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.wallinet.de/blog/2012/11/vater-sonett-fur-mich-von-meiner-tochter/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.

Social Widgets powered by AB-WebLog.com.